Zahnzusatzversicherung

Lohnt sich der Abschluss einer Zahnzusatz­versicherung?

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, ob der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung für Sie sinnvoll ist? Insbesondere dann, wenn umfangreiche zahnmedizinische Eingriffe geplant sind, kann sich eine Zahnzusatzversicherung als sinnvoll darstellen. Heutzutage buhlen diverse Versicherungen in diesem Bereich um neue Kunden. Versicherungsbedingungen sind für den Laien oftmals wenig verständlich formuliert und sollten immer gründlich geprüft werden. Vergleichen Sie die Tarife miteinander und lassen Sie sich nicht von vermeintlich günstigen Angeboten locken.

Im Folgenden haben wir Ihnen einige Tipps aufbereitet, damit Sie beim Vergleichen und Auswählen Ihrer Zahnzusatzversicherung nicht im Regen stehen.

Was Sie bei Zahnzusatzversicherungen beachten sollten

  1. Zunächst sollten Sie sich überlegen, welche Leistungen Ihnen in einer Zahnzusatzversicherung wichtig sind. Klassische Zahnzusatzversicherungen decken in der Regel nur die Kosten für Zahnersatz wie Kronen, Prothesen und Brücken, bzw. reduzieren Ihren Eigenanteil. Wenn Sie mehr Leistung wollen, müssen Sie in der Regel eine weitergehende Zahnzusatzversicherung abschließen. Hier können Sie Kosten für Leistungen wie professionelle Zahnreinigungen, Implantate, Inlays und sogar Kieferorthopädie absichern lassen. Auch die Übernahme von Zuzahlungen für Wurzelbehandlungen und Füllungen kann versichert werden.
  2. Wir empfehlen Policen, in denen Leistungen für Prophylaxe/professionelle Zahnreinigungen inkludiert sind. Eine Zahnreinigung sollten Sie, unabhängig vom Alter, bestenfalls zweimal im Jahr bei uns durchführen lassen. Wenn Sie mit Zahnersatz versorgt wurden, ist eine professionelle Zahnreinigung besonders wichtig.
  3. Legen Sie ein Augenmerk darauf, wann der Versicherungsschutz greift. Viele Zahnzusatzversicherungen bieten Ihnen den vollen Versicherungsschutz erst mehrere Jahre nach Ihrem Eintritt. Auch mögliche jährliche Obergrenzen für die Kostenübernahme sollten genau verglichen werden.
  4. Versicherer verlangen meist, dass der Zustand Ihrer Zähne von einem Zahnarzt vor Abschluss der Police professionell überprüft wird. Meist werden Kosten für Behandlungen, die Sie bereits angefangen haben, oder die Ihr Zahnarzt schon heute als notwendig erachtet hat, vom Versicherungsschutz ausgeklammert. Diesen Ausschluss kann Ihre Police auch dann enthalten, wenn keine separate Zahnzustandsprüfung vorab von Ihnen verlangt wird.
  5. Sofern Sie beim Vergleich der Zahnzusatzversicherungen auf eine prozentuale Kostenübernahme des Versicherers stoßen, schauen Sie sich genau an, worauf sich dieser Anteil bezieht. Die fairste Regelung ist meist gegeben, wenn sich der prozentual übernommene Anteil auf die Gesamtrechnung bezieht. Achten Sie des Weiteren darauf, dass der Anteil auch unabhängig von möglichen Zuzahlungen Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung gilt.
  6. Manche Versicherer kalkulieren Ihre Tarife auf Basis der Annahme, dass Sie als Patient von Ihrer Krankenkasse den höchstmöglichen Bonus erhalten. Achten Sie deshalb darauf, ob Sie diese Voraussetzungen erfüllen können. Lesen Sie sich dazu auch unsere Informationen zum Thema Bonusheft.
  7. Wirbt Ihre Krankenkasse selbst für bestimmte Zahnzusatzversicherungen mit günstigen Konditionen, vergleichen Sie dennoch! Sonderrabatte Ihrer aktuellen Krankenkasse für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung entfallen oftmals dann, wenn Sie Ihre Krankenkasse wechseln möchten.

Wo finde ich weitere Informationen zu Zahnzusatz­versicherungen?

Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Termin in unserer Praxis gerne persönlich auf dieses Thema an. Wir beurteilen Ihren Zahnzustand und können Ihnen Tipps für die Auswahl einer Zahnzusatzversicherung geben. Aus rechtlichen Gründen können wir allerdings keine expliziten Versicherer empfehlen.

Im Internet können Sie weitere Informationen zur Zahnzusatzversicherung u.a. auf den Seiten des Bund der Versicherten finden oder bei der Waizmann Tabelle